image image image image

Für ihre Arbeit Replica arbeitet Alexandra vom Endt vor Ort und nähert sich materiell an die fremde Umgebung an. Dabei verknüpft sie ihre Wahrnehmungen in Tbilisi mit der Wahrnehmung der gewohnten Umgebung im Ausstellungsraum Klingental.

Der Blick der Künstlerin auf das Unbekannte wurde an der Finissage im Aussenraum der Nectar Gallery präsentiert. Auf formale Abbildungen des Ausstellungsraums in Basel werden die neuen Eindrücke projiziert und so der Blick auf Fremdes und Eigenes miteinander in Verbindung gebracht. In ihrer Arbeit präsentiert vom Endt neben dieser temporären Installation auch eine Zeitung, sowie Tonobjekte, die die Entdeckungen in Tbilisi formal in sich tragen. Mit den so erstellten Abzügen ihrer Umgebung setzt die Künstlerin ihr Spiel mit den Eigenschaften der Fotografie fort.

Alexandra Adler

 

Text alternatif

>>

1 von 13

<<