image image imageimage

Im Zentrum stehen die meist grossformatigen, vertikal geteilten Bilder. – überarbeitete Aufnahmen von Tierfussspuren in gross dimensionierten Umsetzungen. So entdeckt der Betrachter etwa die Kriechspur von einer Raupe oder Echse, die Hufabdrücke von Antilopen, Zebras und Wildschweinen oder Löwenpfoten.
Bewegte Spuren voller linearer Verschlingungen hat «der Faden der Ariadne» hinterlassen.

Basellandschaftliche Zeitung 18. November 2000

aus ariadnes tagebuch 1999 je 30x30 cm acryl auf leinwand

in ein raster gezwängt I 1999 100x100 cm mischtechnik auf leinwand

in ein raster gezwängt II 1999 100x100 cm mischtechnik auf leinwand

in ein raster gezwängt III 1999 100x100 cm mischtechnik auf leinwand

paarlauf 1998 je 14x18 cm, ölpastell auf karton

Text alternatif

>>

1 von 5

<<